Konzertreicher Sonntag sorgte für glückliche Gesichter bei Jung und Alt

Konzertreicher Sonntag sorgte für glückliche Gesichter bei Jung und Alt

Nach zwei Jahren Zwangspause lud die Musikgesellschaft Dagmersellen am Sonntag, 14. November 2021, gleich zu zwei Konzerten ein. Am Vormittag fand die erste musikalische Märlistunde statt. Die Kinder lauschten dabei aufmerksam der von Rahel Graf erzählten Geschichte von «Nils Holgerson» und den musikalischen Einsätzen des Bläserquartetts, welches einige bekannt Ohrwürmer zum Besten gaben. Im Anschluss durften die Kinder passend zur Geschichte eine Gänse-Laterne basteln und sich mit einem Hot-Dog stärken.

Am Nachmittag fanden sich dann die etwas älteren Konzertbesucher zum Herbst- und Geburtstagskonzert in der Dagmerseller Arche ein. Die «Geburtstagskinder» ab dem 70. Altersjahr, welche im 2020 oder 2021 einen runden oder halbrunden Geburtstag feiern konnten, wurden speziell zu diesem Anlass eingeladen.

Die gutgelaunte und äusserst zahlreich erschienene Zuhörerschar kam an diesem trüben Sonntagnachmittag in den Genuss eines abwechslungsreichen Konzertes mit Stücken wie «All’s was bruchsch», «Bella Ciao» oder «Für immer uf di».

Die Dagmerseller Musikantinnen und Musikanten freuen sich jetzt schon, beim Frühlingskonzert vom 8./9. April 2022 wieder auf der Archen-Bühne spielen zu dürfen.