Chronik

1901

Gründungsjahr der Musikgesellschaft Dagmerellen. Die MGD wurde tatsächlich am 1.April 1901 gegründet was kein Aprilscherz war. Am 15.April wurde der erste Vorstand gestellt.

1903

Am 8. und 15. Januar fanden die ersten beiden Konzerte statt. Der Eintritt betrug damals 80 Rappen und für Kinder die Hälfte

1918

Bei günstiger Witterung konnte am 8. September das längst geplante erste Vereinsfoto durch Fotograf Friebel aus Sursee aufgnommen werden

1930

Erste Fahne – erster Musikfestbesuch. Am 18. Mai ging mit der Einweihung der ersten Vereinsfahne ein grosser Wunsch in Erfüllung.

1932

Ein wichtiger Entscheid fiel an der Probe vom 5. April. Auf Antrag wurde die Anschaffung einer Uniform beschlossen. Die Hosen musste jedes Mitglied selber bezahlen.

1945

Erster Musiktag in Dagmersellen. An der Delegiertenversammlung des kantonal-Musikverbandes in Rothenburg warb Grossrat Anton Blum um die Gunst der Delegierten für die Vergabe des Musiktages nach Dagmersellen.

1952

Der 50. Geburtstag der MGD fand unter großer Anteilnahme der Bevölkerung am 20. Juli statt

1962

Teilinstrumentierung. Der Dirigent präsentierte folgende Instrumenten-Wunschliste: 1 Bass, 4 Es-Hörner, 4 Trompeten, 5 Cornet und eine Konzerttrommel. Die Kostensumme wurde mit 10`000 Franken berechnet.

1976

Neue Uniform zum 75. Geburtstag. Über das Wochenende vom 29./30.  Mai durfte der 75. Geburtstag gefeiert und zugleich eine neue Uniform – es war die Dritte in der Vereinsgeschichte – eingeweiht werden.

1982

Das „zarte Geschlecht“ hält Einzug. An der Generalversammlung vom 22. Februar gab es eine Premiere: Es konnten erstmals zwei junge Frauen in den Reihen der Aktiven aufgenommen werden.

1992

Der 91. Geburtstag der MGD. Über das letzte Maiwochenende ging das 91. Geburtstagsfest über die Bühne. „Angesagt war ein Fest der Superlative“, schrieb der Aktuar ins Protokoll.

1996

Die erste Frau im Vorstand. An der Generalversammlung vom 14. Februar gab es einen Wechsel im Vorstand, welcher erstmals in der Vereinsgeschichte von einer Frau wieder besetzt wurde.

1997

Neuuniformierung und Fahnenweihe. Am 27. April wurde die neue, vierte Uniform und eine neue Fahne eingeweiht.

1999

Gründung einer Jugend-Brassband. Am 26. August wurde in der Mehrzweckhalle in Buchs in Anwesenheit der Präsidenten der beteiligten Musikvereine die Jugend-Brassband Hürntal aus der Taufe gehoben

2000

Am Luzerner Kantonalen Musikfest in Kriens erspielte sich die MGD den Sieg in der Kategorie 2. Stärkeklasse Brass Band.

2001

100. Geburtstag und Durchführung Kant. Musiktag. Zur 100. Generalversammlung erschienen die Mitglieder in Kleidern aus früheren Zeiten. Am Wochenende vom 25. – 27. Mai führte die MGD zum zweiten Mal den Luzerner kantonal Musiktag durch.

2005

Delegiertenversammlung LKBV. Ende Oktober fand in der Sporthalle die 44. Veteranentagung des LKBV, zu welcher auch die Partnerinnen der Veteranen eingeladen waren, statt. Die MGD bewirtete und unterhielt dabei über 900 Personen.

2007

Teilinstrumentierung und Besuch des MV Wolfartsweier. Mit Arbeitseinsätzen, einer Sammelaktion und einem zweitägigen Abschlussfest vom 7./8. September beschaffte sich der Verein das Geld für die neuen Instrumente in der Höhe von rund CHF 120’000. Im Mai desselben Jahres wurde dem Freundschaftsverein MV Wolfartsweier ein Besuch abgestattet und am Wiesenfest ein Frühschoppenkonzert gegeben.

2008

Marschmusiksieg am Luzerner Kantonal Musiktag. Am Luzerner Kantonal Musiktag vom 7./8. Juni marschierte die MGD beim Marschmusikwettbewerb zum Sieg in der 2. Stärkeklasse Brass Band. Mit dem 2. Rang am Schweiz. Blasmusikfestival vom 11. Oktober in Mels SG erreichte die MGD einen weiteren Podest Platz an einem Wettspiel. Unvergesslich bleibt aber auch der Auftritt in der Live-Sendung „Hopp de Bäse“ mit Moderator Kurt Zurfluh.

2011

Sieg am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen. Am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen erspielte sich die MGD den Sieg in der Gruppe W5 der 2. Stärkeklasse Brass Band. Da in dieser Kategorie über 50 Band angemeldet waren, wurde das Teilnehmerfeld in 2 Gruppen aufgeteilt., so dass es zwei Sieger gab. In der Parademusik, reichte es hinter der Feldmusik Sarnen (Höchstklasse Harmonie) zum 2. Rang

2012

111 Jahr Feier. Zwei Vereine, eine grossartige Show! Der Turnverein (125 Jahr Jubiläum) und wir (111 Jahr Jubiläum) spannten im Herbst für eine einzigartige Jubiläumsshow zusammen. 42 Musiker spielten bekannte Filmmelodien live auf der Bühne und rund 220 Turnerinnen und Turner bewegten sich dazu mit originellen Reigen und Turnprogrammen.

2014

Erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme. Am Luzerner Kantonal Musiktag in Wauwil durften wir nach 2005, 2008, 2009 und 2013 wiederum den Siegespokal in der Parademusik entgegennehmen. Am Solothurner Kantonal Musikfest in Kriegstetten waren wir sogar im Wettspiel siegreich.

2017

Neuuniformierung. Am 16. September durften wir unsere fünfte Uniform einweihen (schieferfarben mit kupferfarbiger Kravatte und Kragen). Zur Beschaffung der finanziellen Mittel wurden im Verlauf des Jahres verschiedene aussergewöhnliche Projekte durchgeführt (u.a. Konzert mit Christoph Waltert Orchestra, Miet-en-Musikant etc.).

2018

Teilnahme am Whit Friday Contest in England. Vom 24. und 27. Mai reiste die MGD nach England und nahm am traditionellen Whit Friday Contest im Raum Uppermill statt. In Uppermill wurden wir mit dem 1. Rang für den perfekten Einmarsch mit unseren Tambouren belohnt und in Delph erzielten wir den tollen 9. Rang im Contest.

Präsidenten

1901 – 1904

Erni Vizenz sen.

1904 – 1906

Blum  Anton

1906 – 1916

Marfurt Anton

1916 – 1920

Erni Vizenz jun.

1920 – 1923

Boog Vizenz

1923 – 1924

Huber Laurenz

1924 – 1932

Marfurt Jakob

1932 – 1953

Marfurt Anton

1953 – 1954

Huber Anton

1955 – 1973

Häller Marzell

1973 – 1985

Lang Josef

1985 – 1991

Meier Hans

1991 – 1998

Stöckli Franz

1998 – 2005

Amrein Peter

2005 – 

Riedweg Patrick

Direktoren

1901 – 1908

Notz Johann

1908 – 1924

Lötscher Johann

1924  – 1925

Erni Franz

1925 – 1926

Kneubühler Siegfried

1926 – 1931

Lötscher Johann

1931 – 1932

Amman Albert

1932 + 1936

Troxler Gotthard

1932 – 1936

Muri Kasimir

1936 – 1945

Bünter Fridolin

1945 – 1946

Holenweger Hans

1946 – 1947

Schlienger Eugen

1947 – 1949

Fasolis Angelo

1949 – 1957

Bucher Friedrich

1957 – 1958

Bazzani Libero

1958 – 1959

Zeier Josef

1959 – 1961

Kleeb Sales

1961 – 1963

Muri Eduard

1963 – 1973

Ulrich Eduard

1974 – 1984

Keist Josef

1984 – 2003

Brun Josef

2003 – 2008

Theiler Thomas

2008 – 2013

Kipfer Ueli

2013 –

Walthert Reimar

Menü schließen